Profil

Kuckei + Kuckei was established in 1993 by the brothers Ben and Hannes Kuckei. In 1998 they moved to Linienstrasse 158, right into the center of what was then Berlin’s booming young gallery scene. Their program is based on contemporary positions by international artists with whom they have established good and profound relationships and for whom they act as agents while accompanying their careers.

Vergangen

01.03. – 13.04. Jörn Vanhöfen. Fotografie. Abb. Rhonegletscher #8259, Jörn Vanhöfen, 2023, c-print, 2 parts, each 130 x 80 cm

Der Berliner Fotograf Jörn Vanhöfen, geboren 1961, hat mit seiner umfangreichen Arbeit AFTERMATH und dem gleichnamigen Buch seine künstlerische und gesellschaftliche Position eindringlich formuliert. Zwölf Jahre nach der ersten Präsentation der Serie AFTERMATH in unserer Galerie, zeigen wir nun neue Werke aus den letzten Jahren zu dem Thema. Die aktuellen Bilder beinhalten, wie seine anderen Arbeiten aus AFTERMATH, wieder die Diskrepanz zwischen Schönheit und Erschrecken, ein Thema welches sich wie ein roter Faden durch sein gesamtes fotografisches Werk zieht. Bilder vom ewigen Kreislauf des Entstehens und Vergehens, verlockend in ihrer ästhetischen Schönheit, erschreckend durch den dahinter lauernden Inhalt, sind Gegenstand seines Interesses. Die Strukturen der Oberfläche und ihre farbige Beschaffenheit verführen und beeindrucken. Das Erzählerische seiner frühen Arbeiten tritt zurück. Schönheit und Erschrecken sind weiterhin die irritierenden Pole, welche die Faszination seiner Werke ausmachen.

28.04.2023 – 17.06.2023 Die Ewigkeit der Nacht. Miguel Rothschild
10.03.2023 – 22.04.2023 destrukt konstrukt. Fiene Scharp. Druckgrafik. Abb. Ohnen Titel (FS-01-047), Detail, Fiene Scharp, papercut (two layers), Plexiglas, 29,7 x 21 cm
20.01.2023 – 04.03.2023 oh hell o. Peter K. Koch. Malerei, Druckgrafik, Bildhauerkunst/Plastik. Abb. o.T. (Show), Peter K. Koch, 2022, Lack, Karton, Holz, Acrylglas, 79 x 63,5 x 15 cm

In seiner mittlerweile siebten Einzelausstellung in der Galerie zeigt Peter K. Koch neben einer Auswahl neuester Bildobjekte auch einen eigens für den Galerieraum konzipierten skulptural-architektonischen Einbau.

 

 

 

26.08.2022 – 15.10.2022 Barbara Probst. Fotografie. Abb. Exposure #171: N.Y.C., 270 West 39th Street, 05.17.22, 1:25 pm, Barbara Probst, 2022, Ultrachrome ink on cotton paper, 4 parts: 112 x 90 cm each
24.06.2022 – 20.08.2022 Ingmar Alge. Malerei. Abb. Monobloc, Ingmar ALGE, 2022, Öl auf Leinwand, 182 x 182 cm
28.04.2022 – 11.06.2022 Object Hours. Jenny Brillhart. Malerei. Abb. Rubber Roof, Jenny Brillhart, 2022, Oil on Panel, 50,8 x 35,6 cm

Wir freuen uns sehr, zum Gallery Weekend 2022, neue Arbeiten von Jenny Brillhart zu zeigen. Die Basis für Jenny Brillharts Bilder, bildet ihr unmittelbares Umfeld im Atelier. Viele Motive, die sie anschliessend in Malerei umsetzt, entstehen durch das Bauen und Arrangieren von Objekten, Gegenständen und profanen Materialien im Studio. 

 

 

28.04.2022 – 11.06.2022 Jenny Brillhart. Malerei
20.04.2022 paper positions berlin. ((Deutsche Telekom Hauptstadtrepräsentanz, Französische Straße 33 a – c, 10117 Berlin)) Fiene Scharp, Peter K. Koch
25.02.2022 – 14.04.2022 random repeat refine. Cécile Dupaquier, Marie Rief, Fiene Scharp. Druckgrafik, Bildhauerkunst/Plastik. Abb. ohne Titel (Detail), Fiene Scharp, 2021, Papierschnitt, 100 x 100 cm

Ein Schnitt in ein Blatt Papier, hunderte Male wiederholt; zehn, zwanzig, dreißig Kopien desselben Motivs; Baumaterial, dessen Struktur zerlegt und neu zusammengesetzt wird — durch solch minimale und reproduktive Vorgehensweisen lösen die Künstlerinnen Cécile Dupaquier, Marie Rief und Fiene Scharp ihr jeweiliges Material aus seiner Zweckmäßigkeit heraus.

10.12.2021 – 29.01.2022 Ich möchte dem Ganzen Nichts hinzufügen. Oliver van den Berg. Abb. Transmitterwand, Oliver van den Berg, 2012, Holz, Stahl, variabel

Der Titel der Ausstellung kann durchaus als Grundprinzip der künstlerischen Herangehensweise von Oliver van den Berg verstanden werden. „Ich möchte dem Ganzen nichts hinzufügen“. Dinge, die etwas Neues oder nicht Gekanntes sein wollen, haben ihn nie interessiert. Vielmehr inspirieren ihn existierende Phänomene und Gegenstände, denen er, in einer wie auch immer gearteten Wiederholung, zu huldigen versucht.

14.09.2021 – 30.10.2021 Gerhard Winkler
28.04.2021 – 19.06.2021 Artifacts from the Age of Acceleration. Lilly Lulay. Bildhauerkunst/Plastik, Fotografie. Abb. Early Digital Tech, Agents from The Age of Acceleration, Lilly Lulay, 2020, handmade embroideries of digital tools cotton threat, stramin fabric, C-Print, 40 x 30 cm



Das Smartphone hat unseren Alltag in den letzten Jahren radikal verändert. Immer in griffbereiter Nähe, um uns mit der Welt zu verbinden hat es unsere Kommunikationskultur und unsere Vorstellung des Hier und Jetzt neu definiert. Die Arbeiten dieser Ausstellung werfen einen Blick auf das, was sich hinter den Kulissen unserer Touchscreens abspielt und blicken dazu sowohl geografisch als auch zeitlich weit zurück.

 

11.09.2020 – 24.10.2020 Fiene Scharp
01.07.2020 – 31.08.2020 Summer Show
18.05.2020 – 21.06.2020 Norm Connect Modul Feld. Peter K. Koch
24.01.2020 – 07.03.2020 about polygons. Michael Laube. Malerei, Bildhauerkunst/Plastik, Textilkunst
26.10.2019 – 14.12.2019 Sonnenprobe. Oliver van den Berg. Bildhauerkunst/Plastik
23.08.2019 – 05.10.2019 Museum of the Revolution. Guy Tillim, . Fotografie
26.04.2019 – 22.06.2019 Miguel Rothschild. Bildhauerkunst/Plastik, Fotografie
15.03.2019 – 18.04.2019 Exposures. Barbara Probst, . Fotografie
25.01.2019 – 09.03.2019 Ingmar Alge . Ingmar Alge, . Malerei
05.10.2018 – 24.11.2018 fragile fragments. Fiene Scharp. Druckgrafik
24.08.2018 – 29.09.2018 Accept Terms and Conditions. Lilly Lulay
11.11.2017 – 20.12.2017 Urban Landscape. (Linienstraße 107/108) Nikola Röthemeyer. Malerei
07.09.2017 – 28.10.2017 Elegie. (Linienstraße 107/108) Miguel Rothschild. Bildhauerkunst/Plastik, Fotografie
17.06.2017 – 22.07.2017 Rorschach. Ein Versuch. Lilly Lulay, Peter K. Koch, Matten Vogel, Michael Laube, Nikola Röthemeyer, Oliver van den Berg, Miguel Rothschild, Anja Nitz. Malerei, Druckgrafik, Fotografie
28.04.2017 – 10.06.2017 12 Moments. (Kuckei + Kuckei - Linienstraße 107/108) Barbara Probst. Fotografie
10.03.2017 – 13.04.2017 S_ake. Oliver van den Berg. Bildhauerkunst/Plastik
27.01.2017 – 04.03.2017 Here comes the Night . Nachtstücke 1999 - 2016. Gerhard Winkler. Malerei, Fotografie
24.11.2016 – 21.12.2016 Produktion 2015 - 2016. Matten Vogel. Malerei
14.10.2016 – 19.11.2016 A Point in Time. (Linienstraße 107/108) Abigail Reynolds. Druckgrafik, Fotografie
03.09.2016 – 08.10.2016 Delving Into Visual Strata. (Linienstraße 107/108) Lilly Lulay. Bildhauerkunst/Plastik, Fotografie, Medienkunst
11.06.2016 – 30.07.2016 Zwischenzeit 1989 - 1991. (Linienstraße 107/108) Jörn Vanhöfen. Fotografie
29.04.2016 – 04.06.2016 Stoßzähne / Tusks. (Linienstraße 158) Oliver van den Berg. Bildhauerkunst/Plastik
29.04.2016 – 04.06.2016 Even/Bent. (Linienstraße 107/108) Michael Laube. Malerei, Bildhauerkunst/Plastik
06.02.2016 – 16.04.2016 A/VOID repetition. Peter K. Koch. Druckgrafik, Bildhauerkunst/Plastik
17.10.2015 – 19.12.2015 Overcast. Jenny Brillhart. Malerei
17.10.2015 – 19.12.2015 Þetta er það. Das ist es - This is it. Bildhauerkunst/Plastik
 

Kuckei + Kuckei

Linienstr. 158, B 10115

Berlin Mitte

T: +49.30.8834354

M: +49.1723993435

F: +49.30.88683244

Mi–Fr 11–18h, Sa 11–17h