Aktuell

bis 22.06. kindfortoday. Markus Linnenbrink. Malerei

Profil

2013 in Berlin gegründet (2003 – 2012 als fiedler taubert contemporary) setzt die Galerie den Schwerpunkt auf abstrakte Malerei, Fotografie und ortsbezogene Arbeiten und Projekte. Sie repräsentiert 18 nationale und internationale Nachwuchs- wie auch etablierte KünstlerInnen bzw. KünstlerInnenduos, die sich mit Raum, Farbe, Form und Material auseinandersetzen, lädt nationale und internationale GastkünstlerInnen ein und baut internationale Austauschausstellungen auf.

Vergangen

16.02. – 20.04. the expansion of possibilities. Dieter Kiessling. Installation, Medienkunst, Digitale Kunst. Abb. the expansion of possibilities, Dieter Kiessling, 2023, Videoinstallation filmstill
10.11.2023 – 03.02. friends & others. Joachin Grommek. Malerei. Abb. untitled (cymk 1), Joachim Grommek, 2023, enamel, acrylic, oil, primer, chipboard, 50 x 38 cm | 19.7 x 15.0 inches
13.09.2023 – 04.11.2023 missing pink. Markus Weggenmann. Malerei. Abb. LW 487, Markus Weggenmann, 2023, hochpigmentierte Leimfarbe auf Leinwand, 190 x 190 cm
30.06.2023 – 02.09.2023 Plastic Horizons. Huseyin Sami. Malerei. Abb. Untitled (PB), Huseyin Sami, 2022, synthetic polymer paint on canvas, 92 x 63 cm
28.04.2023 – 24.06.2023 From the Disappearance of Color into the Lightness. Beat Zoderer. Malerei, Bildhauerkunst/Plastik.
27.01.2023 – 15.04.2023 umbra, penumbra, antumbra. Joan Saló. Malerei
11.11.2022 – 21.01.2023 Allergic to Peanuts. Julia Gruner. Malerei, Bildhauerkunst/Plastik, Sonstiges. Abb. Domestic Painting - Zitronenfrische, Julia Gruner, 2022
16.09.2022 – 05.11.2022 I am a sky where spirits live. Timo Nasseri. Malerei, Druckgrafik, Bildhauerkunst/Plastik.
29.04.2022 – 30.07.2022 Wittgenstein's Cabin. Dionisio González. Fotografie. Abb. Wittgenstein's Cabin 4, Dionisio González, 2021
25.02.2022 – 09.04.2022 oneonone. Geissler & Sann, Axel Lieber, Markus Linnenbrink, Sylvan Lionni, Timo Nasseri, Jan van der Ploeg, Markus Weggenmann, Beat Zoderer. Abb. Faltung No.3, Beat Zoderer, 2018
05.11.2021 – 19.02.2022 parts. Albert Weis. Bildhauerkunst/Plastik, Textilkunst.

Albert Weis (*1969 in Passau, lebt und arbeitet in Berlin) hat seiner ersten Einzelausstellung bei Taubert Contemporary den rätselhaften Titel parts gegeben. Als würden sich hier Teile zu einem Ganzen zusammenfügen. Doch beim Durchschreiten der Räume wird rasch deutlich, dass Weis die unterschiedlichen Arbeiten zwar mit minimalistischer Strenge und konzeptueller Klarheit entwickelt, sie aber ganz bewusst im Status der Vorläufigkeit angehalten hat.

17.09.2021 – 30.10.2021 Jan van der Ploeg. Malerei, Bildhauerkunst/Plastik. Abb. Ohne Titel (THE NEW NORMAL), PAINTING Nr. 20-45, Jan van der Ploeg, 2020
03.07.2021 – 08.09.2021 In Kooperation mit dem Mies van der Rohe Haus. Tadaaki Kuwayama. Malerei.

"Ideen, Gedanken, Philosophie, Gründe, Bedeutungen, sogar die Menschlichkeit des Künstlers, kommen in meiner Arbeit überhaupt nicht vor.

Es gibt nur die Kunst selbst. Das ist alles." (Tadaaki Kuwayama)

Parallel läuft die Doppelausstellung des Künstlers im Mies van der Rohe Haus in Berlin-Weißensee.

30.04.2021 – 26.06.2021 double vision. Sylvan Lionni. Malerei, Druckgrafik, Bildhauerkunst/Plastik.

Taubert Contemporary freut sich, die zweite Einzelausstellung mit den jüngsten Werken des des US-Amerikanischen Künstlers Sylvan Lionni in der aktuellen Ausstellung double vision zu präsentieren. Sylvan Lionni findet seine Inspiration in den übersehenen Details des amerikanischen Alltags, während er die Geschichte und Formen der abstrakten Malerei untersucht.

https://taubertcontemporary.com/exhibitions/sylvan-lionni-double-vision…

12.03.2021 – 24.04.2021 Long Time – No See. group show. Adrian Esparza, Manuel Franke, Geissler & Sann, Dionisio González, Joachim Grommek, Julia Gruner, Jia, Axel Lieber, Markus Linnenbrink, Sylvan Lionni, Joan Saló, Jan van der Ploeg, Markus Weggenmann, Beat Zoderer. Malerei, Druckgrafik, Bildhauerkunst/Plastik, Fotografie. Abb. Nova Heliopólis III, Dionisio Gonzalez, 2007

Mit Arbeiten von

Adria

Manuel Franke

Geissler & Sann

Dionisio González

Joachim Grommek

Julia Gruner

Jia

Axel Lieber

Markus Linnenbrink

Sylvan Lionni

Joan Saló

Jan van der Ploeg

Markus Weggenmann

Beat Zoderer

Terminbuchung unter office@taubertcontemporary.com

Virtueller 3D Rundgang unter https://taubertcontemporary.com/exhibitions/long-time-no-see/long-time-…

07.11.2020 – 30.01.2021 matter and colour. Huseyin Sami. Malerei. Abb. Ohne Titel (GPPBVP), Huseyin Sami, 2019, synthetisches Polymerdispersion auf Leinwand, 182,9x152,4 cm

Huseyin Sami works with the physicality of paint itself. His medium, subject and process, is an ever-evolving thesis on the possibilities and limitations of household paint. Through incessant experimentation, Sami has developed an ingenious repertoire of techniques and activities predicated on dealing with the ontology of painting.

 

Taubert Contemporary

Knesebeckstr. 90, B 10623

Berlin West

T: +49.30.25294095

Di–Sa 11–18h