Current

until 30.08. A Psalm For the Wild Built. Marion Mandeng, Barbara Boekelman, Cathy Jardon, Eleonora Roaro, Irina Gabiani

Profile

For further information in english please contact the gallery.

Upcoming

05.09. – 26.10. Solo exhibition. Marina Zumi
05.09. – 26.10. Solo exhibition. Cathy Jardon

Past

24.04. – 07.06. (Un)Seen. Antti Pussinen, Pablo Griss. Repro NUBE 24, Pablo Griss, 2024, Acrylics and gold 24 karat on linien canvas, 168 × 130 cm
26.01. – 10.02. Broken Memories. Andréas Lang

Andréas Lang beschäftigt sich in Broken Memories mit dem Thema Erinnerung und Geschichte in der Türkei. In Fotografien und Videos reflektiert er über das Verschwinden, die Diskontinuität und die vielen Schichten historischer Einschreibungen und Überschreibungen, die sichtbare Hinweise auf ein unsichtbar gemachtes kollektives Gedächtnis hinterlassen. Er konzentriert sich auf den aktuellen Umgang mit Geschichte, aber vor allem auch auf Orte, die mit dem späten Osmanischen Reich, dem Armenischen Erbe und dem Genozid von 1915 verbunden sind. Lang bezeichnet seine Arbeit als visuelle Archäologie, welche die verschiedenen Schichten der Geschichte, der Mythologie und der Gegenwart sichtbar werden lässt.

01.12.2023 – 24.01. Die Tage des Himmels. Matteo Montani. Painting

Der Himmel hat seit langem einen geschätzten Platz in der Welt der Kunst und diente unzähligen Generationen von Künstlern als grenzenlose Inspirationsquelle. Ob er nun die Brillanz eines klaren blauen Tages, die Dramatik einer stürmischen Nacht oder das ätherische Leuchten eines Sonnenuntergangs einfängt – der Himmel mit seinen sich ständig verändernden Farbtönen, Stimmungen und Atmosphären ist eine allgegenwärtige Muse auf der Leinwand der menschlichen Kreativität. In den Händen von Matteo Montani – einem italienischen Maler, der für die hochatmosphärische Leuchtkraft seiner Werke bekannt ist – hört der Himmel auf, eine bloße Darstellung der Natur zu sein, und wird zu einem Portal für die Fantasie. Seine erste Einzelausstellung in der Galerie Luisa Catucci in Berlin zeigt eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl von Gemälden, die vom Himmel, seinen Lichtern und seinen sich ständig verändernden Nuancen inspiriert sind.

13.10.2023 – 24.11.2023 Modernising Nature. Zak van Biljon. Fotografie

Zak van Biljon, ein südafrikanischer Naturfotograf, der in der Schweiz lebt, genießt weltweite Anerkennung für seine Infrarotfotografien. Beim Betrachten seiner Werke begibt man sich auf eine Reise, die zur Entdeckung einer ätherischen Welt führt, dank der Technik, die er gewählt hat, um Natur und Landschaften darzustellen. Die Infrarotfotografie, oft als IR-Fotografie bezeichnet, ist ein faszinierendes und eigenständiges Genre innerhalb der Welt der Fotografie. Anders als die traditionelle Fotografie, die sichtbares Licht einfängt, konzentriert sich die Infrarotfotografie darauf, unsichtbare Infrarotstrahlung aufzuzeichnen. Gewöhnliche Landschaften verwandeln sich in durchsichtige Visionen, enthüllen ihre innerste Schönheit auf eine Weise, die konventionelle Wahrnehmungen herausfordert und die Grenzen der menschlichen Sicht überwindet.

01.09.2023 – 29.09.2023 ExNatura. Filippo Gregoretti. Media Art, Digital Art, Mixed

Filippo Gregoretti ist bildender und konzeptioneller Künstler, Musiker (Pianist und Komponist), Performer, Universitätsprofessor für Transmedia-Design und digitale Erfahrungen, Pionier der Integration von Kunst, Musik und Technologie, Entwickler fortschrittlicher Algorithmen und Autor von Videospielen und immersiven Erfahrungen. Er ist die erste Person, die Kunstwerke als Anwendungen in den offiziellen Stores veröffentlicht hat. Die KI schafft keine Kunstwerke, sondern die KI selbst ist das Kunstwerk.

15.06.2023 – 29.07.2023 Boudoirs & Landascapes. Simone Stuto, Matteo Montani
20.04.2023 – 09.06.2023 Grüne Sauce. Yvonne Andreini, Max Coor, Axel Geis, Katrin Kampmann, Michael Kunze, Nikolaus List, Daniel Mohr, Lea Mugnaini, Johanna Silbermann
08.03.2023 – 14.04.2023 Matrixial Spaces. Kuratiert von Elena Helfrecht. Annegret Soltau, Elena Helfrecht, Imogen-Blue Hinojosa, Karina-Sirkku Kurz, Loreal Prystaj, Nina Röder, Teri Varhol. Repro "Selbst" 1-21, Annegret Soltau, 1975/2022, Archival Fine Art, Passpartout, Museumglas, 82 x 141 cm
01.12.2022 – 20.01.2023 Couleurs du Sud. Bounoure&Genevaux
06.10.2022 – 26.11.2022 Verhandlungsmasse. Maike Freess
01.09.2022 – 01.10.2022 Improbable Iteration. NFT und Generative Kunst. Antti Pussinen, Joonas Toivonen. Mixed. Repro Collapsing Sequence 3, Joonas Toivonen, NFT
30.06.2022 – 27.08.2022 Little People and Giants. Per Christian Brown, Sebastian Kusenberg
06.05.2022 – 25.06.2022 Lost Millenial. William Grob, Valére Mougot
04.03.2022 – 01.05.2022 Intervention. kuratiert von Luisa Catucci. Pablo Griss. Painting. Repro Superman Color Magnetic Continuum, Pablo Griss, 2022, oil on canvas, 180 x 195

The attentively researched color palette,  strict pure lines,  clear contours, the balanced elegant rigor, the latent optical effect, and the strong energy emitted by Pablo Griss’s paintings, are the key elements magnetically attracting the viewer. One of his most prolific and known series of works "Color Magnetic Continuum", which Pablo has been working on for the last few years, began under the title "Intervention", like the title of this exhibition.

18.11.2021 – 26.11.2021 Mtindo Ushairi. Daniele Tamagni, Manuella Toselli, Waridi Schrobsdorff, mit besonderer Beteiligung von Sidney Nwakanma
20.10.2021 – 13.11.2021 The Theatre of Reality. Kenneth Blom. Repro Gone, Kenneth Blom, 2021, Oil on canvas, 120x150cm
06.09.2021 – 15.10.2021 Breaking through. Omar Hassan. Repro Breaking Thorugh Black #7 "Berlino", Omar Hassan, 2020, Mixed media, 160x200cm
06.08.2021 – 02.09.2021 Geheimkabinett. Kuratiert von Isorropia Home Gallery, Mailand. Andrea Gallo, Piero Figura, Nico Mingozzi, Silvia Paci
23.06.2021 – 23.07.2021 Wide Angle. Nadia Galbiati, Enrico Pietracci. Repro Ausstellungsansicht, 2021
23.06.2021 – 23.07.2021 Wide Angle. Nadia Galbiati, Enrico Pietracci. Repro Ausstellungsansicht, 2021
03.04.2021 – 28.05.2021 Tra color che son sospesi . Aqua Aura, Lidó Rico. Repro Ausstellungsansicht, 2021, Photo: Luisa Catucci Gallery
03.04.2021 – 28.05.2021 Tra color che son sospesi . Aqua Aura, Lidó Rico. Repro Ausstellungsansicht, 2021, Photo: Luisa Catucci Gallery
15.03.2021 – 31.03.2021 Into Outer Space. Boris Eldagsen
01.03.2021 – 14.03.2021 Tulipomania. Eleonora Roaro
15.02.2021 – 28.02.2021 Say it with flowers. Mathilde Nardone
01.02.2021 – 14.02.2021 Lumen Naturae. Per Christian Brown
11.12.2020 – 29.01.2021 Colors Power. Omar Hassan, Kenneth Blom, Aqua Aura, William Grob, Manuela Toselli, David Hochbaum, Ivan De Menis
30.10.2020 – 04.12.2020 Signs. Anne Cécile Surga, Paolo Treni
04.09.2020 – 25.10.2020 Theatre Of Soliloquy. Maike Freess
14.08.2020 – 27.08.2020 Semita Luminis. Maurizio L'Altrella, Matteo Lucca
25.06.2020 – 08.08.2020 Look Closer. Enrico Pietracci, Rachel Jablo
08.04.2020 – 21.06.2020 Micromacro In Transgenetic Times. Aqua Aura, Liu Di
06.03.2020 – 20.06.2020 Céci N'Est Pas Une Photo. Antti Pussinen, Mathilde Nardone
30.11.2019 – 27.01.2020 Earthly Delights and Other Things. David Hochbaum, Dario Ghibaudo
22.11.2019 – 15.01.2020 Hypnagogic Atlas. Dario Ghibaudo, David Hochbaum. Painting, Sculpture
04.10.2019 – 23.11.2019 Interludes. Kenneth Blom
27.09.2019 – 15.11.2019 Archetypes. Kenneth Blom. Painting
09.08.2019 – 27.09.2019 Intro. Aqua Aura, Manuela Toselli
29.05.2019 – 06.07.2019 Multiverse. Boris Eldagsen, Gilda&Bodha
05.04.2019 – 24.05.2019 Interior Landscape. Vemo Hang, Fancesca Belgiojoso
16.04.2018 – 27.05.2018 Spielen Mit Geistern. (Showroom) Andrea Mariconti. Painting, Sculpture
 

Luisa Catucci Gallery

Brunnenstr 170, B 10119

Berlin Mitte

M: +49.176.20404636

Tu–Fr 11–18h
and by appointment