Pilotprogramm: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützt Berliner Galerien im Rahmen der Einzelmesseförderung bei Internationalisierungsmaßnahmen

Information: Bitte stellen Sie für das Kalenderjahr 2023 keine Anträge zur Einzelmesseförderung mehr, da das Förderbudget aufgebraucht ist. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und stellen bald weitere Informationen zur Verfügung.


Berlin gilt weltweit als einer der größten und innovativsten Standorte für zeitgenössische Kunst. In der deutschen Hauptstadt leben und arbeiten 6.000 Künstlerinnen und Künstler, die rund 350 in der Stadt ansässigen privaten Galerie tragen mit ihren Ausstellungen nationaler und internationaler Künstler zum positiven Image der Stadt bei.

Mit einem Pilotprogramm zur Förderung von Internationalisierungsmaßnahmen im Rahmen der Einzelmesseförderung ermöglicht die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berliner Galerien die Teilnahme an In- und Auslandsmessen mit internationaler Ausstrahlung. Berliner Galerien haben die Möglichkeit, im Jahr 2023 bis zu zwei Messebeteiligungen im In- und Ausland in einer Höhe von maximal 12.000 EUR bezuschussen zu lassen. Messen stellen für Galerien eine wichtige Plattform zur Gewinnung von neuen Kunden und der Pflege von bestehenden Kontakten dar.

Öffentliche Förderungen von Messebeteiligungen deutscher Unternehmen sind in der aktuell angespannten wirtschaftlichen Situation wichtiger denn je.

Ab sofort haben alle interessierten Berliner Galerien, die Möglichkeit, sich unentgeltlich vom Landesverband Berliner Galerien e.V. (lvbg) zu einer möglichen Förderung innerhalb des neuen Programms beraten und/oder sich beim Antragsverfahren unterstützen zu lassen.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe nimmt mit dem Pilotprogramm zur Förderung von Internationalisierungsmaßnahmen im Rahmen der Einzelmesseförderung für Berliner Galerien jetzt einen Lückenschluss des bestehenden Programms für Internationalisierung vor. Das bestehende Internationalisierungsprogramm ermöglicht die Förderung von Messebeteiligungen kleiner und mittelständischer Unternehmen in Berlin, schloss jedoch bisher Galerien aus, da Einzelhandel und somit auch der Einzelhandel mit Kunst nicht zu den antragsberechtigten Branchen des GRW-finanzierten Programms zählte.

Mit dem Pilotprogramm sollen den Berliner Galerien Zuschüsse zu Einzelmessepräsentationen ermöglicht und somit dem Branchenbedarf nachgekommen werden.

 

Landesverband 
Berliner Galerien e.V.
Kalckreuthstraße 15
10777 Berlin
lvbg@berliner-galerien.de
T: +49.30.310197–14
F: +49.30.310197–15

Vorstand
Werner Tammen
(Vorsitzender)
Andreas Herrmann
(stellv. Vorsitzender)
Nana Poll

Ehrenpräsidenten
Georg Nothelfer †
Eva Poll
Michael J. Wewerka

Fördermitglied
Froesch GmbH