Nächste Events

Vernissage 19.09.–16.07., 18h
Yoga-Session & Klangschalen 21.11.–16.07., 17h

Aktuell

bis 11.09. ZwischenWelten II. Zeichnungen, Druckgrafiken und Collagen von Künstler*innen aus Lobetal und Spandau. Abb. Monotypie, Bernhard Schimme, 2024, Marker auf Papier

Profil

Die Galerie Kulturhaus ist die erste und einzige Kommunale Galerie in Berlin, die sich als inklusive Galerie für Outsider Kunst versteht. Seit 2019 bestimmen Arbeiten von Menschen mit sensorischen, mentalen oder physischen Einschränkungen sowie Künstler*innen marginalisierter Gruppen das Ausstellungprogramm. Die Galerie versteht sich als „Ort der Begegnung“, mit dem Ziel Outsider Künstler*innen Sichtbarkeit zu verleihen und eine Plattform zum selbstbestimmten Handeln zu geben.

Vergangen

22.03. – 13.06. Solange das Herz schlägt. Aydın Öztek
11.11.2023 – 11.01. Von Zeichnung zu Zeichnung. Enes Icer. Arbeiten auf/mit Papier, Zeichnung, Textilkunst. Abb. Ich bin frech, Enes Icer, 2022, Edding auf Buchdruck

Der in Berlin geborene und lebende Künstler Enes Icer (*1992) arbeitet in Serien. Durch wiederholte dynamische Skizzen löst Icer seine Motive aus ihrem Bedeutungssystem heraus. Es entstehen vielschichtige Kompositionen, in welchen Zeichnung, Schrift und Farbe ineinandergreifen und neue Lesearten ermöglichen. Getragen vom repetitiven Rhythmus der Linie werden Papier, Textilien oder Printvorlagen zu Icers Experimentierfeld, in welchem der Künstler seine Weltwahrnehmung oft mit humorvollem Unterton zum Ausdruck bringt. Seine Schriftbilder bewegen sich zwischen konkreter Poesie, Transparenten und persönlichen Notizen. Atelierkollege Götz Forstreuter beschreibt Icers Arbeitsweise als einen Tanz „mit dem Übersehenen rein wie die Seite vor ihrem Beschrieb“ aus welchem „etwas Ganzes“ entstehe. Icers Porträtköpfe und Tiere – Kühe, Schafe, Vögel – sind „Klone“ mit individuellem Charakter, welche eine gelebte Vielfalt widerspiegeln. Sie bilden Herden, die über die Galeriewände ziehen, ganz sowie zum Weidenwechsel: von einem an den nächsten Ort, von einer in die nächste Saison. Sein Atelier hat Icer seit 2014 im Kunsthafen imPerfekt. Mit seinem individuellen Blick und einer einzigartigen Handschrift bereichert der Künstler die Szene der sog. Outsider Art.

25.08.2023 – 02.11.2023 Daily Icon. Kritische Konsumkultur. Deniz Dogan, Corinna Heidepriem, Albrecht Fersch. Druckgrafik. Abb. Keramikobjekte, Keramik, o.J., Deniz Dogan, Photo: © Kulturhaus Spandau

Die Ausstellung "Daily Icon" beleuchtet unterschiedliche Aspekte von Konsumkultur und Warenästhetik. In Spannungsfeld stehen die ökonomische Ikonisierung von Gütern und Wolfgang Ullrichs „Konsumbürger“. Gezeigt werden Deniz Dogans Keramikobjekte, Corinna Heidepriems serielle Zeichnungen und Arbeiten aus Albrecht Ferschs Werkreihe "Logorealismus", die sich des Produktdesign und der Werbesprache bedienen, um die Absurdität von Marketingstrategien aufzuzeigen.

 

Galerie Kulturhaus

Mauerstr. 6, B 13597

Berlin West

T: +49.30.3334022

Mo–Fr 13–18h, Sa 14–18h

Sollten Sie die Galerie verschlossen vorfinden, melden Sie sich gerne im Kundenbüro im 4.OG. (Fahrstuhl vorhanden)